Suche
  • Andrea Ercolani

Neue Risse im Anak Krakatau

Wie das BMKG (Institut für Meteorologie, Klimatologie und Geophysik) mitteilte, sind am Anak Krakatau zwei neue, tiefe Risse festgestellt worden. Es wird davon ausgegangen, dass diese durch die Erschütterungen der anhaltenden Aktivität verursacht wurden. Im schlimmsten Fall kann auch diese Portion noch abrutschen und einen weiteren Tsunami auslösen. Es wird von instabilen 67 Mio. Kubikmetern Material ausgegangen. Am 22.12. sind ca. 90 Mio. Kubikmetern abgerutscht (ein Standard Einfamilienhaus misst 1000 m3).

Ausserdem wird nun am Anak Krakatau von einer Höhe über Meer von 110 m gesprochen. Vor dem 22.12.18 erreichte der Gipfel die Höhe von 338 m.



13 Ansichten

©2018 by Help Sebesi Island. Proudly created with Wix.com